Komfortzone Wasserfall

waterfall

Die Kulturveränderung hin zu einer agileren Arbeitsweise betrifft nicht nur und auch nicht in erster Linie das Management und dessen hinderliche Praktiken. Die Aufgabe des Managements ist es einen angstfreien Raum für eine neue auf Vertrauen und Respekt basierende Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams zu schaffen. Aber auch dann werden viele Mitarbeiter die Komfortzone Wasserfall, in der sie es sich über Jahrzehnte bequem gemacht haben, nur ungern verlassen. Schon gar nicht in so unsicheren und instabilen Zeiten wie heute.

Weiterlesen

Spezialisieren ohne zu trennen

desk-designer-typography-brochure

Wenn die gleiche Spezialistentätigkeit an verschiedenen Stellen im Unternehmen ausgeführt wird, stellt sich früher oder später die Frage nach der Zentralisierung. Die Bündelung der Spezialisten in einer entsprechenden funktionalen Einheit verspricht Synergieeffekte und Professionalisierung der jeweiligen Disziplin. Einerseits und theoretisch. Diese positiven Effekte werden andererseits praktisch mehr als aufgehoben durch Abgrenzung, Bürokratie und Praxisferne. Im Zweifel also lieber auf die funktionale Bündelung verzichten. Die Professionalisierung von Funktionen lässt sich heute unterstützt durch die Digitalisierung ohnehin besser durch einen Austausch in funktionalen Netzwerken quer zur an der Wertschöpfung ausgerichteten Organisation bewerkstelligen.

Weiterlesen

Niemals ohne Vision

pexels-photo

Agil bedeutet wendig. Ohne eine Vision wird aus wendig aber schnell beliebig; anstatt sich zielgerichtet vorwärts zu bewegen dreht sich das Team im Kreis. Eine kraftvolle Vision beschreibt einen attraktiven Idealzustand, den alle Beteiligten als sinnvoll ansehen. Die Notwendigkeit einer solchen Vision wird leider oft unterschätzt oder aus Angst vor Misserfolg durch zu realistische und kraftlose Ziele ersetzt.

Weiterlesen