Vorsicht bei der Vermischung von Rollen

Kommentare 3
Führung / Projektcoaching
hats

Am Rande der Diskussion zum letzten Artikel über die Rolle des Chefarchitekten beschrieb Thilo Niewöhner eine nützliche Leitlinie für die Besetzung von Projektrollen, die nicht in den Kommentaren untergehen sollte: Besser dieselbe Expertenrolle in verschiedenen Projekten ausüben als mehrere verschiedene Rollen im selben Projekt. Insbesondere wenn es um die Vermischung von Rollen auf Führungs- mit Rollen auf Arbeitsebene geht, möchte ich diese Leitlinie dick unterstreichen.

Weiterlesen

Der Blick für die Gesamtlösung

Kommentare 11
Projektmanagement
worker

In meinen Softwareprojekten gibt es immer mindestens eine Person, die einen Blick auf die technische Gesamtlösung hat. Dieser technische Chefdesigner ist dafür verantwortlich, das die Software am Ende ein in sich stimmiges Gesamtbild ergibt. Keine leichte Aufgabe, die zudem nicht immer explizit so als Rolle benannt und besetzt wird, sondern irgendwie nebenbei erledigt werden soll. Ich halte aber genau das für einen entscheidenden Erfolgsfaktor in Softwareprojekten.

Weiterlesen

Vom Nutzen eines Vorschlags

Kommentare 4
Projektmanagement
workshop

Die Anekdote über meine erste Aufgabe als Projektmanager könnte den Schluss nahelegen, dass man am besten gar nicht alleine planen sollte, sondern nur zusammen mit dem Team und anderen Stakeholdern. Der gemeinsamen Planungsprozess und der dabei entstehende Dialog über das Projekt, seine Ziele und Inhalte und das Vorgehen ist zwar von ganz entscheidender Bedeutung, dennoch heißt das nicht, dass der Projektmanager nicht vorausdenken und -planen soll. Im Gegenteil, ein guter Vorschlag oder eine Menge von Alternativvorschlägen als Diskussionsgrundlage sorgen für eine zielgerichtete Diskussion. Eine Taktik, die sich übrigens auch in vielen anderen Situationen des Beraterlebens bestens bewährt hat.

Weiterlesen

Das erste Projekt

Kommentare 4
Führung / Projektmanagement
piano lessons

An meine erste Projektmanagement-Aufgabe erinnere ich mich noch wie gestern. Frisch zertifiziert nach fünf Mal drei Tagen Kurs und ähnlich intensiver Arbeit am Transfernachweis hatte ich es endlich geschafft, ich war Projektleiter und trug die Verantwortung für mein erstes Projekt. Ich brannte darauf das Gelernte in die Praxis umzusetzen. Also zog ich mich zurück und plante, optimierte die Auslastung der Mitarbeiter, analysierte Umfeld und Stakeholder und nicht zuletzt die Risiken, ausführlich und mustergültig. Als ich meiner Meinung nach fertig war, schrieb ich allen Beteiligten in einer längeren E-Mail meine Erkenntnisse und natürlich meinen detaillierten Plan. Jetzt wussten alle was zu tun war, ich fühlte mich klasse und lehnte mich entspannt zurück.

Weiterlesen

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Kommentare 10
Allgemein
marie

Langjährige Leser meines Blogs wissen, dass ich auch über wichtige private Meilensteine hier schreibe wie zuletzt über unsere Hochzeit oder davor über die Erfahrungen beim Hausbau. Ich hatte nie vor, ein rein professionelles Blog zu betreiben, weil ich nicht zwischen Beruf und Leben trennen kann und will. Wer also von der Überschrift geködert nun einen weiteren Artikel über den professionellen Projektstart erwartet, wird enttäuscht werden, kann aber gerne hier weiterlesen.

Weiterlesen