Bücher

Crush It!

Dem Beispiel von Stefan Hagen folgend, werde ich hier immer wieder mal Bücher, die ich gelesen habe und die ich wichtig finde, hier besprechen.

Den Anfang macht Crush It!: Why NOW Is the Time to Cash In on Your Passion von Gary Vaynerchuk.

Worum es in dem Buch geht

Es geht um persönliche Markenbildung mittels sozialer Medien in zweierlei Hinsicht. Einerseits als Erfahrungsbericht von Gary. Damit baut er in erster Linie seine eigene Marke weiter auf. Andererseits als Anleitung wie aus einer, unter Umständen schwer vermarktbaren, persönlichen Leidenschaft mittels sozialer Medien eine starke persönliche Marke herausgearbeitet werden kann.

Was mir gefallen hat

Eines vorweg: ich mag amerikanische Autoren, ich mag den kurzatmigen, plakativen und präzisen Schreibstil. Darum hat mir auch dieses Buch gefallen, das Gary übrigens nicht selbst geschrieben hat, sondern diktiert hat, was diesen Stil eher noch verstärkt. Ob das jedem gefällt, weiß ich nicht: Your mileage may vary. (Und wie die deutsche Übersetzung klingt, mag ich mir gar nicht vorstellen.)

Das Buch motiviert ungemein. Es zeigt wie einfach man heutzutage mittels sozialer Medien herausarbeiten und verbreiten kann wofür man als Person und damit als Marke steht, was einem wichtig ist. Und es zeigt welchen Erfolg man damit mit relativ einfachen Mitteln haben kann.

Den wichtigsten Punkt bringt er meiner Meinung nach zum Thema Authentizität. Sowohl das Thema als auch das Medium muss meiner Leidenschaft, muss meiner „DNA“ entsprechen. Sonst bleibt die Marke nur hohle Fassade. Ein Fehler, den gerade große Firmen, die halbherzig auf das Thema soziale Medien aufspringen, gerne machen. Man sollte sich nicht verbiegen eines vermuteten Erfolgs wegen, sondern aus dem wofür man steht, was einem begeistert, kreativ Kapital schlagen. Man sollte auch nicht scheinbar negative oder unpassende Aspekte verstecken, so wie Gary seien derbe Sprache nicht versteckt, sondern akzeptiert und zu einem Markenzeichen gemacht hat.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, der mit der Authentizität zusammen hängt, ist dass die gesamte Person die Marke ausmacht und nicht nur ein bestimmtes, gewünschtes Thema. Das ist einerseits erschreckend, weil man seine nicht so schönen Seiten nicht mehr so einfach verstecken oder kontrollieren kann, aber es macht die Marke auch menschlicher, sympathischer und greifbarer. Wie oft in seinem Buch, plädiert Gary rigoros dafür, diesen Umstand zu akzeptieren und zu nutzen.

Was mir nicht gefallen hat

Das Buch, gerade zu Beginn, handelt mir eine Spur zuviel von Gary und seinen Erfolgen. Ich zolle ihm höchsten Respekt für das was er erreicht hat, aber dafür hätte es auch der Klappentext gereicht. Stattdessen muss ich immer wieder lesen, wie gut er ist. Aber ok, das gehört zu Gary wie seine derbe Sprache. Passt also zu ihm und ist authentisch, aber auch machmal nervig.

Der These, dass die ganze Person, zur Markenbildung beiträgt, kann ich ja noch folgen, aber warum ich dann meine ganze Zeit damit zubringen muss um die Markenbildung voranzutreiben („hustle“ ist sein Lieblingswort), finde ich übertrieben. Insbesondere dann wenn Tim Ferris, der Autor von „The 4-Hour Workweek“ auf dem Cover zitiert wird. Diese extreme Fokussierung auf Leistung und Erfolg ist sehr amerikanisch und kann manchmal nerven. Ebenso wie die Reduktion auf den kommerziellen Erfolg („Why now is the time to cash in on your passion.“).

Fazit

Lesenswertes Buch. Weniger wegen den neuen Erkenntnissen, sondern wegen der positiven Stimmung und der Motivation, die es erzeugt.

5 Kommentare

  1. Eine sehr interessante Zusammenfassung.
    Macht lust auf mehr.
    Auch wenn, wie Sie es schon anmerkten, der Fokus dieses Buches etwas zu sehr auf der kommerziellen Schiene gefahren wird, werde ich es in meine Leseliste aufnehmen.
    In Zeiten von sozialen Netzwerken betrifft das Thema „persönliche Markenbildung“ schließlich nicht mehr nur Blogger, als eher einen jeden Inhaber eines Social-Media-Profils.
    fG

    Philipp

    • Marcus Raitner

      Zum Nachdenken über Personal Branding ist das Buch ein sehr praxisnaher Einstieg, der wirklich Lust macht selbst aktiv zu werden. Viel Spass dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *