PM Camp 2012: Live und in Farbe

Schreibe einen Kommentar
Aktuelles / Projektmanagement
7f6867d998474aa418b52efcc55d2269

Schon das Get-Together am Vorabend war eine Sensation. Von Anfang an gelöste Stimmung und „herrschaftsfreier Diskurs im angstfreien Raum“ (via @RolandDuerre). Ganz anders als auf klassischen Projektmanagement-Konferenzen wird auf dem #pmcamp12 nicht nur repräsentiert und zurückhaltend abgetastet, sondern diskutiert auf Augenhöhe und miteinander gelacht. Wie ein Klassentreffen oder

Erster Tag

Zu Beginn hat uns Olaf Hinz erklärt, dass es auf die Haltung ankommt (seine Folien sind hier zu finden)

und dass die Projektinflation Folgen hat:

Dann haben wir ganz viel gelernt. Für das Leben und die Sessionauswahl:

Es wurde sehr konstruktiv über openPM diskutiert und viele Verbesserungen vorgeschlagen

Foliensätze (und damit waren echte Foliensätze und nicht Powerpoint gemeint) wurden mit BBBB abgekürzt:

Wir wissen jetzt auch wozu Profiling und Zertifikate gut sein sollen:

Wir haben ganz viele Worst-Practices gesammelt und dokumentiert:

Unter anderem die Geheimnisse echten Stakeholder-Missmangements:

Gespielt haben wir auch. Ideen-Ping-Pong


und mit gezinkten Karten

Zweiter Tag

Gestartet ist der Tag mit einem polarisierenden Vortrag von Wolfram Müller zu Reliable Scrum.

Nach der Vorstellung der Leitlinien und der Session zur Initiierung weiterer PM-Camps (siehe Vision) gibt es schon erste Ansätze für weitere PM Camps

Wir haben die Gärtnerrolle für openPM definiert:

Und viele Impulse zur Optimierung der Einstiegsseite von openPM erhalten:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>