Aktuelles

Sieben Jahre und kein bisschen leise

Tempus fugit – amor manet, die Zeit vergeht, aber die Liebe bleibt, heißt ein kluges lateinisches Sprichwort. Die Liebe zu meiner Frau Kathrin, die mich schon seit sieben unglaublichen Jahren begleitet, und zu unseren beiden Töchtern Marie und Ella einerseits. Die Liebe zum Schreiben andererseits. Auf den Tag genau seit sieben Jahren schreibe ich nun dieses Blog. Grund genug für einen kleinen Blick in den Rückspiegel.

Der erste der mittlerweile 387 Artikel erschien am 7. Juni 2010 mit dem Titel Enterprise Microblogging: Kommunikation ist eine Frage der Kultur, nicht des Mediums. Ein Thema das mich auch heute noch sehr und immer mehr beschäftigt im Zuge der agilen Transformation und der damit einhergehenden Kulturveränderung. Das Enterprise Social Network spielt dabei im Sinne eines Social Changemanagements eine zentrale Rolle, die leider vielfach unterschätzt wird. An der grundsätzlichen Aussage dieses ersten Artikel hat sich nichts geändert: Das Social Intranet ist immer eine Frage bzw. ein Spiegel der Kultur und keine Frage der Tools.

A good traveler has no fixed plans and is not intent on arriving.
Lao Tzu

Die Themen hier im Blog spiegeln meine persönliche und berufliche Reise der letzten sieben Jahre wieder. Viel Projektmanagement war dabei, immer mit dem Schwerpunkt auf Führung statt auf Management und Verwaltung. Nach und nach traten Fragen der Organisationsentwicklung in Richtung Agilität und Neue Arbeit in den Vordergrund begleitet immer auch von der Frage der Kultur und des Kulturwandels. Auf meiner derzeitigen Station der Reise als Agile Transformation Agent in der BMW Group IT werden mich diese Fragen in Zukunft weiter begleiten – es bleibt also spannend!

Schreiben dient für mich in erster Linie dem Reflektieren. Es zwingt mich Erlebtes zu hinterfragen, zu verallgemeinern, anzureichern und auf den Punkt zu bringen. Ich kann Jeff Bezos gut verstehen, wenn er von seinen Kollegen klar strukturierte Prosa anstatt Stichpunkte in Powerpoint verlangt: „Full sentences are harder to write. They have verbs. The paragraphs have topic sentences. There is no way to write a six-page, narratively structured memo and not have clear thinking.“ Umso mehr freut mich die stetig wachsende Leserschaft mit derzeit zwischen 5.000 und 7.000 Aufrufen pro Monat. Ich bin sehr dankbar für die vielen tollen Menschen, die ich auf diesem Weg kennenlernen durfte und die vielen inspirierenden Diskussionen die sich dabei ergeben haben. 

  1. Herzlichen Glückwunsch! 7 Jahre sind eine lange Zeit. Viele Blogs überleben nicht so lange… Danke für die klaren Texte und viele Inspirationen – weiter so!

  2. Gratulation! Und immer wieder Volltreffer. Ein wöchentlicher Lesegennuss und seit Jahren ein Muss für mich.

  3. Congrats, lieber Marcus! Du sprichst mir mit Deinen Blog-Beiträgen aus der Seele. Weiter so.

  4. Herzlichen Glückwunsch! Leadership ist ein so wichtiges Thema und nach wie vor stark unterschätzt. Es ist gut und wichtig, dass es jemanden wie Sie gibt, der regelmäßig daran erinnert, dass es um Menschen geht, die die Arbeit machen.

  5. Herzlichen Glückwunsch zu dieser langen Zeit der Einvernehmlichkeit von Familie und Beruf.
    Auf die NEXT 100 … äh … 7 Years voller Innovation und Reflektion!

    “Whenever you find yourself on the side of the majority, it is time to reform (or pause and reflect).”
    ― Mark Twain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.