Proudly presents: PM-Camp 2011

Pro­jekt­ma­nage­ment lebt und ent­wi­ckelt sich. Viel­fäl­ti­ge Ein­flüs­se ver­wi­schen den Sta­te-of-the-Art. Die klas­si­schen Grals­hü­ter des Pro­jekt­ma­nage­ments hecheln hin­ter­her, bemüht, die eige­nen Pfrün­de zu sichern. Eine unab­hän­gi­ge, offe­ne und kol­la­bo­ra­ti­ve Stand­ort­be­stim­mung jen­seits des Ein­flus­ses gro­ßer PM-Orga­ni­sa­tio­nen ist unser Ziel. Gän­gi­ge PM-Stan­dards sind für uns nur eine Facet­te des immer viel­fäl­ti­ger wer­den­den PM-Kos­mos. Span­nend wird es unse­rer Mei­nung nach dort, wo die klas­si­sche Leh­re im (schein­ba­ren) Gegen­satz zu neu­en Strö­mun­gen steht. Das PM-Camp 2011 vom 3. – 5.11.2011 an der FH Vor­arl­berg in Dorn­birn, Öster­reich, schlägt eine Brü­cke zwi­schen (schein­bar) wider­stre­ben­den Aspek­ten des geleb­ten Projektmanagements.

Ein­ge­la­den sind Anfän­ger, Pro­fis, Spe­zia­lis­ten, Mit­ar­bei­ter, Lei­ter und Mana­ger. Es wird Vor­trä­ge, Work­shops, Dis­kus­sio­nen und vie­les mehr geben, aber kei­ne Kon­fe­renz im klas­si­schen Sin­ne. Damit lebt das PM-Camp 2011 vor allem ande­ren von den Men­schen, die kom­men und deren mit­ge­brach­ten Themen.

Als Mit­glied des Orga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tees liegt mir das PM-Camp 2011 ganz beson­ders am Her­zen. Es wäre mir eine gro­ße Freu­de und Ehre mög­lichst vie­le inter­es­sier­te Leser am PM-Camp 2011 vom 3. – 5.11. in Dorn­birn begrü­ßen zu dür­fen. Ich freue mich auf vie­le span­nen­de Diskussionen.

Bild­nach­weis

Das Titel­bild wur­de von mei­nem geschätz­ten Kol­le­gen und Initia­tor des PM-Camps 2011 Ste­fan Hagen mit­tels wordle.net erstellt.

Teile diesen Beitrag

Von Marcus Raitner

Hi, ich bin Marcus. Ich bin der festen Überzeugung, dass Elefanten tanzen können. Daher begleite ich Organisationen auf ihrem Weg zu mehr Agilität. Über die Themen Führung, Digitalisierung, Neue Arbeit, Agilität und vieles mehr schreibe ich seit 2010 in diesem Blog. Mehr über mich.

Schreibe einen Kommentar