PM-Camp Wien: Blitzlicht

Das PM-Camp in Dorn­birn ist als Gegen­ent­wurf zu klas­si­schen Kon­fe­ren­zen und For­ma­ten im Bereich Pro­jekt­ma­nage­ment gedacht: Eine Un-Kon­fe­renz als Mischung aus Vor­trä­gen und Open-Space Bar­camp. Die­ses For­mat war bei der Pre­mie­re im Novem­ber 2011 in Dorn­birn ein rie­si­ger Erfolg. Den Geist von Dorn­birn haben nun die Kol­le­gen Micha­el Laus­seg­ger, Micha­el Leber und Micha­el Hor­vath in Wien auf­ge­grif­fen und ein sehr inspi­rie­ren­des PM-Camp in Wien ver­an­stal­tet.

Als wesent­li­che Zie­le eines PM-Camps haben wir im Kern­team des PM-Camps unter ande­rem fol­gen­des fest­ge­legt:

  • Erfah­run­gen aus­tau­schen
  • Brü­cken bau­en
  • Impul­se geben

Grund­la­ge dafür ist eine gro­ße Band­brei­te an The­men und eine gro­ße Viel­falt an Men­schen, die sich auf Augen­hö­he begeg­nen kön­nen.

Auch mit weni­ger Teil­neh­mern (ca. 60) als in Dorn­birn, war das PM-Camp in Wien gemes­sen an die­sen Zie­len für mich ein vol­ler Erfolg. Gekenn­zeich­net wie­der durch viel­fäl­ti­ge The­men und inten­si­ve Dis­kus­sio­nen. Es wur­den Erfah­run­gen aus­ge­tauscht (Main­frame-Ablö­se am Flug­ha­fen in Wien, openPM, etc.), Brü­cken gebaut (openPM und PMI) und es gab vie­le Impul­se für die Teil­neh­mer (Krea­ti­vi­tät, DSDM Atern, etc.), die sich bei der Feed­back­run­de sehr zufrie­den zeig­ten. Bemer­kens­wert war das hohe Niveau auch und gera­de im Open-Space Teil.

Mei­ne per­sön­li­ches High­light war die inten­si­ve Dis­kus­sio­nen um openPM mit Ver­tre­tern des PMI Chap­ters Aus­tria. Dabei ist mir kla­rer gewor­den, wie PMI orga­ni­siert ist (ehren­amt­lich und streng hier­ar­chisch) und zusam­men­ar­bei­tet (kol­la­bo­ra­tiv, aber abge­schlos­sen). Mir ist aber auch klar gewor­den, dass wir auf openPM viel­leicht noch mehr Struk­tur brau­chen. Weni­ger im Sin­ne einer Hier­ar­chie, son­dern im Sin­ne von Rol­len und Auf­ga­ben die die­se Rol­len über­neh­men.

Herz­li­chen Dank an die Orga­ni­sa­to­ren für das gelun­ge­ne PM-Camp. Ich fin­de es unglaub­lich wich­tig den offe­nen, manch­mal auch kri­ti­schen, Aus­tausch auf Augen­hö­he durch sol­che Ver­an­stal­tun­gen zu för­dern und wür­de mir wün­schen, dass sich wei­te­re PM-Camps eta­blie­ren.

Nach dem PM-Camp in Wien ist vor dem PM-Camp in Dorn­birn: 8. bis 11. Novem­ber. Ich freue mich auf vie­le bekann­te, aber auch auf hof­fent­lich vie­le neue Gesich­ter. Bis dahin kön­nen wir auf openPM wei­ter dis­ku­tie­ren und Erfah­run­gen aus­tau­schen.

Du willst keinen Artikel mehr verpassen?

Mit mei­nem News­let­ter bekommst du ein­mal wöchent­lich die neu­es­ten Arti­kel direkt in dei­nen Ein­gangs­korb.

2 Kommentare

huhu, ich habe die bar­camp und / oder halb­kon­fe­renz halb­camp idee ges­tern in Mos­kau gesäht und hof­fe, dass die­ses for­mat dem­naechst auch in mei­ner hei­mat popu­la­er wird. wir sehen uns in Dorn­birn!

Schreibe einen Kommentar