Vortrag: Postindustrielles Projektmanagement

Gestern fand, wie angekündigt, initiiert von Roland Dürre bei der InterFace AG in Unterhaching das fachliche IF-Forum unter dem Motto „Das Beste vom PM-Camp“ statt. Es war eine großartige Veranstaltung, die meiner Meinung nach wieder gezeigt hat, wie vielfältig und vielschichtig Projektmanagement ist und sein sollte. Die Organisation vom Team der InterFace AG war wie immer perfekt. Danke an Roland für die Einladung und an das ganze Team für die reibungslose Durchführung! Der regen Diskussion in den Fish-Bowls und dem Feedback der Zuhörer nach zu urteilen, ist uns das gelungen, was wir uns auch für das PM-Camp als Ziel gesetzt haben, nämlich Impulse geben.

Mein Beitrag dazu war ein Vortrag zu meinen Überlegungen zum postindustriellen Projektmanagement. Eine Zusammenfassung des Vortrags spare ich mir, da ich alle wesentlichen Gedanken bereits im Vorfeld als Artikel hierhier und hier im Blog veröffentlicht habe (gemäß meinem Motto: Allmähliches Verfertigen der Gedanken beim Schreiben) und auf openPM nochmals zusammengefasst habe.

Folien

Hier die Folien meines Vortrags zum Durchklicken und Herunterladen
[slideshare id=14444930&doc=postindustriellesprojektmanagement-120924234014-phpapp02]

Auf dem Laufenden bleiben

Du willst keinen Artikel mehr verpassen? Mit unserem Newsletter bekommst du in der Regel einmal wöchentlich die neuesten Artikel in deinen Eingangskorb.

6 Kommentare

Danke! Da vermutest Du richtig, Frank. Damit bin ich deutlich schneller wie mit PPT oder Keynote Bordmitteln und ich finde das Ergebnis ansprechender. Eine Präsentation und trotzdem ein Medienwechsel. Irgendwie. Setze ich auch bei Kunden immer mehr für Skizzen ein.

Hallo Markus – gefällt mir ebenfalls sehr gut. Die Zeichnungen dann als Image ins Powerpoint kopiert oder wie geht das am Besten?

Danke! Ich nutze immer die Export-Funktion von Paper und schicke die Zeichnung in meinen Fotostream. Da hole ich es dann raus und packe es als Bild in Powerpoint oder Keynote.

Schreibe einen Kommentar