Führung
Kommentare 2

Die Initiative Wirtschaftsdemokratie

Die Themen Management, Führung, Projekt- und Unternehmenskultur beschäftigen mich schon seit langer Zeit. Einerseits, weil es meine Aufgabe ist Projekte erfolgreich zu machen und Organisationen zu befähigen, Projekte erfolgreich abzuwickeln. Andererseits aber auch, weil wir seit fast drei Jahren die esc Solutions GmbH aufbauen und nach unseren Vorstellungen gestalten. Sowohl was Projekte als auch was Unternehmen anbelangt, bin ich der festen Überzeugung, dass wir noch viel zu sehr in Kategorien des Industriezeitalters denken, die für die Herausforderungen des schon angebrochenen Zeitalters der Wissensarbeit nicht nur ungeeignet, sondern sogar schädlich sind (vgl. auch Video: Postindustrielles Projektmanagement).

Nur ist noch nicht klar, wie die Organisation der Zukunft aussieht. Oder mit den Worten von Georg Christoph Lichtenberg:

Ich weiss nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.

Viele Menschen beschäftigen sich daher mit diesen Fragen. Darum begrüße ich die Initiative Wirtschaftsdemokratie sehr und bedanke mich herzlich für die Einladung von Dr. Martin Bartonitz und Dr. Andreas Zeuch, die ich sehr gerne annehme. Die Initiative WirtschaftsDemokratie ist ein offenes Gemeinschaftsprojekt zur Unterstützung des Kulturwandels in unseren Unternehmen:

Für alle, die einen echten Wandel in unserer Wirtschaft wollen;
für alle, die daran glauben, das Top-Down nicht nur unmenschlich,
sondern auch unwirtschaftlich ist;
für alle, die davon überzeugt sind,
dass wir gemeinsam viel mehr leisten können als bisher –
und das auch noch mit mehr Freude!

Das Blog http://wirdemo.wordpress.com/ stellt neueste Erkenntnisse und neue Methoden der Organisation vor mit dem Ziel aufzuzeigen, wie ein Kulturwandel vollzogen werden kann. Dazu sind explizit auch Darstellungen gelebter Praxis der neuen Arbeitskultur erwünscht und sollen Lust zum Mitmachen entfachen. Aus diesem Grund habe bin ich gerne der Anregung von Andreas Zeuch gefolgt und habe als ersten Beitrag zu Initiative Wirtschaftsdemokratie unsere Kultur und unsere Philosophie in der esc Solutions beschrieben.

Bildnachweis: Das Artikelbild wurde von nottsexminer unter dem Titel „End of Industry“ auf Flickr unter eine Creative Commons Lizenz (CC BY-SA 2.0) veröffentlicht.

NEU: Das Manifest für menschliche Führung als Taschenbuch.

Taschenbuch Cover Manifest Zum ersten Jahrestag gibt es das Manifest für menschliche Führung nun in ausführlicher Fassung (inkl. Workshop-Format) als Taschenbuch bei Amazon (auch als E-Book erhältlich). Ich freue mich über Rezensionen und viele Empfehlungen an Freunde und Bekannte.

Buch bestellen

Bücher gehen immer. Als Geschenk für einen lieben Mitmenschen zu Weihnachten sowieso oder jederzeit als Geschenk an sich selbst. Meine Empfehlungen an Büchern, die mich über die letzten Jahre hinweg inspiriert und begleitet haben findet ihr hier (Liste ergänze ich nach und nach):

Mein Bücherregal
Kategorie: Führung

von

Hi, ich bin Marcus. Ich bin der festen Überzeugung, dass Elefanten tanzen können. Daher begleite ich Organisationen auf ihrem Weg zu mehr Agilität. Über die Themen Führung, Digitalisierung, Neue Arbeit, Agilität und vieles mehr schreibe ich seit 2010 in diesem Blog. Mehr über mich.

2 Kommentare

  1. Dr. Andreas Zeuch sagt

    Hi Marcus,

    schön, dass Du unsere Einladung und Dein zukünftiges Mitwirken bei der Initiative hier gleich weiter vertiefst.

    Das Lichtenberg Zitat kannte ich noch nicht – ist großartig! Und ich kann es sofort unterschreiben.

    Herzliche Grüße
    Andreas

    • Marcus Raitner sagt

      Hi Andreas, ich freue mich wirklich sehr an der Initiative mitwirken zu dürfen! Und wenn mich was bewegt, muss ich darüber schreiben. Und wenn ich Dich dann noch mit einem neuen Zitat verblüffen kann, ist der Tag perfekt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.