Monate: Mai 2014

Weniger, aber besser

Wenn es um erstklassiges Produktdesign geht, denken viele heute automatisch an Apple. Hinter den großartigen Entwürfen von Jonathan Ive stehen aber die Ideen und Prinzipien eines der einflussreichsten Designer des 20. Jahrhunderts: Dieter Rams schuf im Wirtschaftswunderland als Chefdesigner von Braun zahlose Designklassiker, die auch Steve Jobs sehr schätzte. Sein minimalistisches Designverständnis fasste er schon 1970 in zehn Thesen für gutes Design zusammen, die heute aktueller denn je sind. »Weniger, aber besser« ist einer seiner prägnanten Leitsätze, die für mich nicht nur im Design, sondern gerade in der Führung und im Projektmanagement eine entscheidende Rolle spielen.

Drei Merkmale eines attraktiven IT-Dienstleisters

Eigentlich ist ja alles ganz einfach. Als IT-Dienstleister geht es darum Experten möglichst höchstbietend, risikoarm und dauerhaft an seine Kunden zu verkaufen. Kein Wunder, dass die Mitarbeiter dann oft mehr Beziehung zum Kunden aufbauen als zum eigenen Unternehmen. Der Wechsel zum Kunden oder, für die mutigeren Kollegen, in eine freiberufliche Tätigkeit ist nur eine Frage der Zeit, hinausgezögert nur durch entsprechendes Schmerzensgeld. Muss das immer so sein? Ich meine nicht. Auf dem PM-Camp Stuttgart 2014 habe ich daher in meiner Session die Frage gestellt, was einen für die Mitarbeiter attraktiven IT-Dienstleister ausmacht Aus dem vollständig auf openPM dokumentierten Brainstorming der Session habe ich drei Merkmale eines attraktiven IT-Dienstleister erkannt: Sicherheit und Planbarkeit, Projekte und Aufgaben, Heimat und Austausch.

Alles neu macht der Mai

Führung erfahren! erscheint ab sofort in neuem Gewand. Treu geblieben bin ich Elmastudio bei der Auswahl der Themes. Ellen und Manuel beweisen seit längerem ein solides Gespür für modernes und minimalistisches Webdesign mit viel Liebe zum typografischen Detail. Was ihr hier seht ist ihr neuestes Theme Cocoa. Mir gefällt es. Und euch?

Meine drei Führungsprinzipien

Unternehmer-Coach, Führungstrainer und Buchautor Bernd Geropp hat kürzlich eine Blog-Parade gestartet zum Thema Führungsprinzipien. Eine willkommene Gelegenheit, meine drei wichtigsten Prinzipien in diesem Artikel auf den Punkt zu bringen. Die Grundlage meiner Überlegungen bildet die richtige Haltung im Sinne eines passenden Menschenbilds, darauf aufbauend das zentrale Prinzip des Vertrauens und schließlich die Gelassenheit als entspanntes Arbeiten auf der Führungsebene.

Kurzbericht PM Camp Stuttgart 2014

PM Camps sind immer Überraschungen. Wie bei Barcamps üblich, bestimmen die Teilnehmer das Programm selbst durch ihre Sessions. Insofern bin ich vor jedem PM Camp sehr gespannt auf die Menschen und ihre Themen. Und gespannt, wie andere zu dem stehen, was mich gerade bewegt. Wie auf dem genialen Bild von Franziska Köppe zu sehen, war ich sehr überrascht und beeindruckt von den vielen Impulsen des PM Camp Stuttgart 2014.