Monate: September 2014

Richtig abwägen im magischen Dreieck

Zeit, Budget und Inhalt, diese drei Größen gelten seit jeher als Maßstab für den Erfolg eines Projekts. Sie sind das magische Dreieck des Projektmanagements. Ein Projekt gilt als umso erfolgreicher je besser die Zielvorgaben hinsichtlich Zeit, Budget und Inhalt eingehalten werden. Das Dreieck als Symbol ist gut gewählt, beschreibt es doch die Abhängigkeiten der drei Dimensionen Zeit, Budget und Inhalt zutreffend: Jeder dieser Parameter hängt von den anderen beiden ab. Als so starres Korsett ist das magische Dreieck allerdings unbrauchbar, weil praktisch nie alle drei Vorgaben eingehalten werden können. Vielmehr muss in jedem Projekt und jeder Projektsituation entschieden werden, welche der drei Dimensionen geopfert werden soll, um die anderen beiden einigermaßen einzuhalten.

Aufruf zur Blogparade: Beyond Project Management

Wie soll die Zusammenarbeit von Menschen im 21. Jahrhundert gestaltet werden? Insbesondere wenn es um die überlebenswichtige Veränderung und Weiterentwicklung von Unternehmen geht? Wobei wir bei Projekten und beim Projektmanagement wären, denn die Veränderung der Regel- oder Prozessarbeit wird in den allermeisten Fällen projekthaft abgewickelt. Eingebettet in die Linienorganisation dieser Regelarbeit unterliegen Projekte der Schwerfälligkeit der üblichen hierarchischen Budgetierungs- und Genehmigungsprozesse. Und verlieren damit viel ihrer eigentlichen Schlagkraft. An dieser Stelle, also im Vor- und Umfeld der Projekte muss der Hebel angesetzt werden. Beyond Project Management, das Motto des diesjährigen PM Camps in Dornbirn, verstehe ich als Aufruf, jenseits der konkreten Projekte in den Unternehmen und Organisationen zeitgemäßere Rahmenbedingungen als heute zu finden. Was versteht ihr unter Beyond Project Management? Ich freue mich auf eure Beiträge zu dieser Blogparade.

Projektmanagement und agiles Vorgehen

In einem vieldiskutierten Artikel stellte Stefan Hagen diese Woche folgende These auf: „Projektmanagement und Agile (als Sammelbegriff für agile Frameworks wie Scrum) sind zwei unterschiedliche Disziplinen.“ Dieser These würde ich grundsätzlich zustimmen. Schwierigkeiten habe ich mit Stefans Argumentation, die im Wesentlichen die Projekte klassifiziert in klassische Projektaufgaben mit klassischem Projektmanagement einerseits und Pionieraufgaben mit agilem Vorgehen andererseits. Diese Gegenüberstellung von Projektmanagement einerseits und agilem Vorgehen andererseits halte ich für einen grundsätzlichen Fehler, weil Äpfel mit Birnen verglichen werden.