Sieben Jahre und kein bisschen leise

Tempus fugit – amor manet, die Zeit ver­geht, aber die Lie­be bleibt, heißt ein klu­ges latei­ni­sches Sprich­wort. Die Lie­be zu mei­ner Frau Kath­rin, die mich schon seit sie­ben unglaub­li­chen Jah­ren beglei­tet, und zu unse­ren bei­den Töch­tern Marie und Ella einer­seits. Die Lie­be zum Schrei­ben ande­rer­seits. Auf den Tag genau seit sie­ben Jah­ren schrei­be ich nun die­ses Blog. Grund genug für einen klei­nen Blick in den Rückspiegel.

Der ers­te der mitt­ler­wei­le 387 Arti­kel erschien am 7. Juni 2010 mit dem Titel Enter­pri­se Micro­blog­ging: Kom­mu­ni­ka­ti­on ist eine Fra­ge der Kul­tur, nicht des Medi­ums. Ein The­ma das mich auch heu­te noch sehr und immer mehr beschäf­tigt im Zuge der agi­len Trans­for­ma­ti­on und der damit ein­her­ge­hen­den Kul­tur­ver­än­de­rung. Das Enter­pri­se Social Net­work spielt dabei im Sin­ne eines Social Chan­ge­ma­nage­ments eine zen­tra­le Rol­le, die lei­der viel­fach unter­schätzt wird. An der grund­sätz­li­chen Aus­sa­ge die­ses ers­ten Arti­kel hat sich nichts geän­dert: Das Social Intra­net ist immer eine Fra­ge bzw. ein Spie­gel der Kul­tur und kei­ne Fra­ge der Tools.

A good tra­ve­ler has no fixed plans and is not intent on arriving.
Lao Tzu

Die The­men hier im Blog spie­geln mei­ne per­sön­li­che und beruf­li­che Rei­se der letz­ten sie­ben Jah­re wie­der. Viel Pro­jekt­ma­nage­ment war dabei, immer mit dem Schwer­punkt auf Füh­rung statt auf Manage­ment und Ver­wal­tung. Nach und nach tra­ten Fra­gen der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung in Rich­tung Agi­li­tät und Neue Arbeit in den Vor­der­grund beglei­tet immer auch von der Fra­ge der Kul­tur und des Kul­tur­wan­dels. Auf mei­ner der­zei­ti­gen Sta­ti­on der Rei­se als Agi­le Trans­for­ma­ti­on Agent in der BMW Group IT wer­den mich die­se Fra­gen in Zukunft wei­ter beglei­ten – es bleibt also spannend!

Schrei­ben dient für mich in ers­ter Linie dem Reflek­tie­ren. Es zwingt mich Erleb­tes zu hin­ter­fra­gen, zu ver­all­ge­mei­nern, anzu­rei­chern und auf den Punkt zu brin­gen. Ich kann Jeff Bezos gut ver­ste­hen, wenn er von sei­nen Kol­le­gen klar struk­tu­rier­te Pro­sa anstatt Stich­punk­te in Power­point ver­langt: „Full sen­ten­ces are har­der to wri­te. They have verbs. The para­graphs have topic sen­ten­ces. The­re is no way to wri­te a six-page, nar­ra­tively struc­tu­red memo and not have clear thin­king.“ Umso mehr freut mich die ste­tig wach­sen­de Leser­schaft mit der­zeit zwi­schen 5.000 und 7.000 Auf­ru­fen pro Monat. Ich bin sehr dank­bar für die vie­len tol­len Men­schen, die ich auf die­sem Weg ken­nen­ler­nen durf­te und die vie­len inspi­rie­ren­den Dis­kus­sio­nen die sich dabei erge­ben haben. 

Du willst keinen Artikel mehr verpassen?

Mit mei­nem News­let­ter bekommst du ein­mal wöchent­lich die neu­es­ten Arti­kel direkt in dei­nen Eingangskorb.

10 Kommentare

Lydia 7. Juni 2017 Antworten

Herz­li­chen Glück­wunsch! 7 Jah­re sind eine lan­ge Zeit. Vie­le Blogs über­le­ben nicht so lan­ge… Dan­ke für die kla­ren Tex­te und vie­le Inspi­ra­tio­nen – wei­ter so!

Marcus Raitner 7. Juni 2017 Antworten

Vie­len Dank! Gera­de von Dir, die Du selbst immer so inspi­rie­rend schreibst, freut mich die Wert­schät­zung sehr!

Thomas 7. Juni 2017 Antworten

Gra­tu­la­ti­on! Und immer wie­der Voll­tref­fer. Ein wöchent­li­cher Lese­gen­nuss und seit Jah­ren ein Muss für mich.

Marcus Raitner 7. Juni 2017 Antworten

Vie­len Dank, lie­ber Tho­mas! Es ist mir immer wie­der eine Freu­de und Ehre in Dei­nen Links der Woche auf­ge­führt zu werden.

Oliver 8. Juni 2017 Antworten

Congrats, lie­ber Mar­cus! Du sprichst mir mit Dei­nen Blog-Bei­trä­gen aus der See­le. Wei­ter so.

Marcus Raitner 8. Juni 2017 Antworten

Vie­len Dank!

Lisa Kratzer 9. Juni 2017 Antworten

Herz­li­chen Glück­wunsch! Lea­ders­hip ist ein so wich­ti­ges The­ma und nach wie vor stark unter­schätzt. Es ist gut und wich­tig, dass es jeman­den wie Sie gibt, der regel­mä­ßig dar­an erin­nert, dass es um Men­schen geht, die die Arbeit machen.

Marcus Raitner 9. Juni 2017 Antworten

Vie­len Dank, das freut mich sehr.

x-1 13. Juni 2017 Antworten

Herz­li­chen Glück­wunsch zu die­ser lan­gen Zeit der Ein­ver­nehm­lich­keit von Fami­lie und Beruf.
Auf die NEXT 100 … äh … 7 Years vol­ler Inno­va­ti­on und Reflektion!

Whenever you find yourself on the side of the majo­ri­ty, it is time to reform (or pau­se and reflect).”
― Mark Twain

Marcus Raitner 13. Juni 2017 Antworten

Vie­len Dank! Die nächs­ten sie­ben Jah­re wer­den ohne­hin schon span­nend genug

Schreibe einen Kommentar