Monat: Juli 2017

Die Ästhetik des Scheiterns

In Japan gibt die Kunst des Kint­su­gi. Bei die­ser tra­di­tio­nel­len Repa­ra­tur­me­tho­de wird zer­bro­che­ne Kera­mik mit einem Lack geklebt in den Gold‑, Sil­ber oder Pla­tin­pul­ver gemischt wur­de. Anstatt die…

Das Ende der Karriereleiter

Bit­te nicht anru­fen. Es geht nicht um das Ende mei­ner per­sön­li­chen Kar­rie­re­lei­ter. Nicht direkt jeden­falls. Gemeint ist das Ende des übli­chen ein­di­men­sio­na­len Auf­stiegs­mo­dell vom ein­fa­chen Mit­ar­bei­ter zum immer…

Schachmeister oder Gärtner?

Ger­ne wird das Mili­tär als Bei­spiel und Blau­pau­se für hier­ar­chi­sche Orga­ni­sa­tio­nen ange­führt. Zu Recht da sich im Zuge der Indus­tria­li­sie­rung tat­säch­lich vie­le Unter­neh­men sich von der Orga­ni­sa­ti­on des…

Vielfalt: Der Wert der konstruktiven Störung

Anpas­sungs­fä­hig­keit wird immer mehr zum Para­dig­ma für Orga­ni­sa­tio­nen im zuneh­mend vola­ti­len, unsi­che­ren, kom­ple­xen und mehr­deu­ti­gen Wis­sen­zeit­al­ter. Es ersetzt – oder bes­ser: ergänzt – das bis­her vor­herr­schen­de Para­dig­ma des…