Ein großes kleines Wunder

Das neue Jahr­zehnt könn­te bes­ser nicht begin­nen. Nach Marie und Ella ist unser Leben ges­tern Nacht wie­der um ein gro­ßes klei­nes Wun­der rei­cher gewor­den. Über­wäl­tigt, sprach­los und unfass­bar stolz bli­cke ich auf unse­ren klei­nen Valen­tin und sage ein­fach nur: Kath­rin, ich lie­be Dich!

Wer sagt, es gibt sie­ben Wun­der auf die­ser Welt, hat noch nie die Geburt eines Kin­des erlebt. Wer sagt, Reich­tum ist alles, hat nie ein Kind lächeln gese­hen. Wer sagt, die­se Welt sei nicht mehr zu ret­ten, hat ver­ges­sen, daß Kin­der Hoff­nung bedeu­ten.

Hono­ré de Balzac
Will­kom­men, Valen­tin!

Auf dem Laufenden bleiben

Du willst kei­nen Arti­kel mehr ver­pas­sen? Mit mei­nem News­let­ter bekommst du in der Regel ein­mal wöchent­lich die neu­es­ten Arti­kel direkt in dei­nen Ein­gangs­korb.

33 Kommentare

Lie­ber Mar­cus,
Dei­ner Frau und Dir sen­de ich von Her­zen kom­men­de, ja ganz herz­li­che Glück­wün­sche. Das ist ein WUN­DER­ba­rer Start in das neue Jahr­zehnt. Wie­der ein­mal hast Du mich mit dem Inhalt Dei­ner Sei­te „Füh­rung-erfah­ren“, wie immer, posi­tiv erreicht – doch dies­mal ‚anders‘ über­rascht. :-) Dan­ke, dass Du uns und mich an eurem Glück teil­ha­ben lässt.
Lie­be Grü­ße an Dei­ne Frau, Dich und Dei­ne gesam­te, glück­li­che Fami­lie
Micha­el

Herz­li­chen Glück­wunsch!!!

Ich wün­sche Dir und Dei­ner Fami­lie Gesund­heit, span­nen­de Momen­te, Gelas­sen­heit ;) und viel Erfolg für das Jahr 2020!

Schö­ne Grü­ße
Vik­tor

Lie­ber Mar­cus, was für eine schö­ne Nach­richt zum Beginn des Jah­res, alles Lie­be und Gute für Euch fünf. Fünf Gewinnt!
Lie­be Grü­ße Eber­hard

Auch von mir als treue Lese­rin dei­ner wun­der­ba­ren Arti­kel und eben­falls drei­fa­che Mama die aller­bes­ten Wün­sche für dich und dei­ne Fami­lie! Der 4. Janu­ar ist ein sehr schö­ner Tag, an die­sem wur­de auch mein ers­ter Enkel vor 16 Jah­ren gebo­ren :-).

Kin­der geben Hoff­nung und hal­ten gefühlt ewig jung…

Vie­le Grü­ße
Sabi­ne.

Herz­li­chen Glück­wunsch! Als Mut­ter drei (mitt­ler­wei­le schon erwach­se­nen) Kin­der, kann ich die­ses Glück abso­lut nach­voll­zie­hen!

Schreibe einen Kommentar