Das Blog

Allmähliche Verfertigung von Gedanken beim Schreiben.

Auf dem Gipfel der Dummheit

Auch gan­ze Orga­ni­sa­tio­nen lei­den unter dem Dun­ning-Kru­ger-Effekt. Nach den ers­ten Schrit­ten in Rich­tung einer Trans­for­ma­ti­on und den ers­ten Erkennt­nis­sen ver­har­ren sie auf dem „Gip­fel der Dumm­heit“, wo sie sich in Über­schät­zung des Erreich­ten an aller­lei Car­go-Kult erfreu­en.

Das Spaltmaß und die Agilität

Das Cre­do der Star­tup­kul­tur, „Fail fast, fail cheap“, hat für deut­sche Inge­nieu­re und ihre Mana­ger immer noch den faden Bei­geschmack der Schlam­pig­keit. Die­se typisch deut­sche Spalt­maß­fi­xie­rung ver­hin­dert Agi­li­tät und bremst uns aus.

Hofnarren: Eine bedrohte Art

Hof­nar­ren oder Orga­ni­sa­ti­ons­re­bel­len laden ein zum Nach­den­ken, Umden­ken und Anders­den­ken und bewah­ren die Orga­ni­sa­ti­on und die Macht­ha­ber vor Hybris und Träg­heit. Aber braucht es das wirk­lich in der Kri­se? Ist das Kunst oder kann das weg?

Digitale Entrümpelung – Raus aus dem Kaninchenbau

Drei­ßig Tage ohne Social Media Apps auf dem Smart­pho­ne. Drei­ßig Tage nicht mehr neben­bei sich an Likes erfreu­en und schnell mal einen Kom­men­tar beant­wor­ten. War­um soll­te ich so etwas tun? Um die so wich­ti­gen Momen­te des Leer­laufs wie­der schät­zen zu ler­nen bei­spiels­wei­se. Und ganz gene­rell für einen acht­sa­me­ren Umgang mit mei­ner Auf­merk­sam­keit. Ein Bericht über die Flucht aus dem Kanin­chen­bau der Auf­merk­sam­keits­in­dus­trie.

Achtung. Zukunft.

Wie reagie­ren Men­schen auf Ver­än­de­run­gen? Im Chan­ge Modell von Vir­gi­nia Satir ist die Pha­se des Cha­os und der Unsi­cher­heit ganz ent­schei­dend. In ihr liegt der Keim für den neu­en und bes­se­ren Sta­tus quo, sofern es gelingt aus einem Gefühl der psy­cho­lo­gi­schen Sicher­heit her­aus, mit dem Neu­en zu expe­ri­men­tie­ren und es gewinn­brin­gend zu inte­grie­ren. Gut zu beob­ach­ten ist das der­zeit am The­ma Home­of­fice.