Alle Artikel mit dem Schlagwort: Best Practice

Experimente statt Einheitsbrei

Wo viele Projekte durchgeführt werden, entsteht schnell ein gewisser Drang zur Vereinheitlichung der Methodik. Der Wunsch nach wiederholbar guten Projekten ist auch verständlich, Standardisierung und Patentrezepte garantieren aber maximal Mittelmäßigkeit. Aus Tütensuppe wird eben kein Fünf-Sterne-Menü. Das reicht vielleicht für das kleine Projekt zwischendurch, aber nicht für die komplexen Herausforderungen unserer Zeit. Projektmanagement braucht Freiraum für Experimente, Adaption und Variation statt iso-zertifiziertem Einheitsbrei.

Best Practice: organisierte Verantwortungslosigkeit

Wann immer Projekte nicht optimal laufen oder sogar grandios scheitern, schlägt die Stunde der Apologeten des bedingungslosen Glaubens an Best Practice. „Bewährte, optimale bzw. vorbildliche Methoden, Praktiken oder Vorgehensweisen im Unternehmen“ (Definition: Wikipedia) müssen her, um künftiges Ungemach abzuwenden – so die gängige Logik. Nun ist nichts einzuwenden gegen die Anwendung von bewährten Praktiken, nur eben nicht bedingungslos, blind und dogmatisch, sondern situativ, überlegt und angepasst.